Foto_1

Gemeinschaftsgärten als Thema bei Radio KIT

Informationen rund um "Urban Gardening" präsentiert nicht nur unsere neue Informationstafel am Rande des Marstallgartens, sondern auch der interessante Radiobeitrag "Grüne Idylle in der Stadt" von KIT-Reporterin Kathrin Kreusel. Reinhören lohnt sich: Grüne Idylle in der Stadt - Die Fächergärtner in Karlsruhe oder hier (Direktlink).

Autor und Foto: Martina Munz

Unser zweites Gartenfest - diesmal mit dem Stadt:Wagen

An der frischen Luft unter freiem Himmel schmeckt es nicht nur besser, sondern die Mahlzeit wird zu einem Erlebnis für alle Beteiligten. Schon zum zweiten Mal am 12. September 2015 feierten die Fächergärtner beim Marstallgarten ihr ganz besonderes Erntedankfest. Trotz hungriger Wühlmäuse und Schnecken haben wir auch in diesem Jahr kleine Mengen an Kräuter, Gemüse und Obst ernten können. Damit auch alle satt wurden, spendeten die Fächergärtner auch verschiedene Salate und selbstgebackene Kuchen.

Als originellen Picknicktisch nutzen wir das leuchtend gelbe Stadt:Wagen Kooperationsvehikel. Das mobile Gefährt eignete sich sehr gut, um unsere Salate oder Eintopfgerichte zuzubereiten. Gekocht wurde dann auf einem kleinen Gasherd. Dann hieß es: "Das Buffet ist eröffnet".

 Autor und Fotos: Martina Munz

Ein paar warme und sonnige Tage genügen ihnen, um sich in schönster Pracht zu präsentieren. Die fast zwei Meter hohen Blütentriebe der Artischocke blühen in einem kräftigen Hellbau-Violett. Die Pollen sind bei den sammelleidenschaftlichen Hummeln sehr begehrt. Sie sind quasi süchtig danach und lassen sich durch nichts stören.

 Autor und Fotos: Martina Munz

Kaffee-Säcke - das ideale Kleid für die Wasserbehälter

Nützlich, aber nicht schön! Unsere großen Wasserbehälter am Marstallgarten sollten sich zu einem besonderen Hingucker verwandeln. Der Anfang ist gemacht. An einem sonnigen Sonntag-Nachmittag trafen sich drei Gärtnerinnen zu einer außergewöhnlichen Nähaktion. Acht ausgediente Kaffeesäcke der benachbarten Rösterei wurden per Kreuz- und Knopflochstich zusammengenäht. Das Ergebnis: Ein großer Umhang für den Wasserbehälter - oben geschnürt als fester Halt. Was keiner sieht: Auf der Rückseite krabbelt eine Eidechse, entstanden aus den Stoffresten. Sobald wir weitere Kaffeesäcke gesammelt haben, bekommen die beiden anderen Wasserbehälter auch ein Kleid verpasst.  

images/20150510_1603031.jpg images/20150510_1700141.jpg
   
images/20150510_1734061.jpg images/20150510_1919351.jpg
Autor und Fotos: Martina Munz  

 

images/20150510_1501131.jpg images/20150510_1505041.jpg images/20150510_1458451.jpg
images/20150510_1456471.jpg images/20150510_1500361.jpg images/20150510_1510551.jpg
Fotos: Martina Munz    

 

Joomla templates by a4joomla